Gewerkeübergreifender Verbundtest

In Energieaudits stellen wir regelmäßig erhebliche Missstände im Betrieb modernster Anlagen fest. Die Ursache ist oft eine fehlende Abstimmung zwischen den verschiedenen Systemen oder die Integration neuer Anlagentechnik in alte Verbraucherstrukturen und Netze.

 

Viel Ärger und lange Mängellisten – für die das einzelne Gewerk oft gar nichts kann – spart da ein kostengünstiger gewerkeübergreifender Verbundtest bei Inbetriebnahme oder spätestens bei Reklamationen.

Ausgangssituation

Heute üblich ist die Inbetriebnahme einzelner Komponenten je Hersteller. Im praktischen Betrieb ergeben sich oft Probleme, die aus den Systemen resultieren, z.B. falsche Temperaturen oder Wassermengen. An den Einzelkomponenten ist jeweils kein Fehler festzustellen. Ein gewerkeübergreifender Test deckt Schwachstellen auf und weist die Funktion im Verbund nach. Es können mit wenig Mehraufwand unabhängig vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme jahreszeitliche oder prozessuale Unterschiede in den Betriebsfällen simuliert werden.

Wie läuft das praktisch ab?

Ein Experte von Etanomics Service GmbH leitet den Verbundtest mit den ausführenden Unternehmen. Der Fokus liegt auf dem zusammenführenden Gewerk der Gebäudeautomation. Je nach Objektgröße dauert das 2-4 Tage vor Ort, vor der finalen Abnahme nach der Inbetriebnahme.

Das Ergebnis des Verbundtests mit einer Liste der ausstehenden Tätigkeiten und Optimierungsvorschläge erspart lange Mängellisten und Fehler im Betrieb. Das ist die optimale Basis für ein anschließendes effizientes Monitoring.

Dr.-Ing./ M.Sc.  Timm Rössel

Wir beraten Sie gerne

Dr.-Ing./ M.Sc. Timm Rössel

Geschäftsführer

 

Etanomics Service GmbH
Waldecker Straße 13
64546 Mörfelden-Walldorf
Tel.: +49 6105 320089 - 0

E-Mail schreiben