Lösungen, die auch übermorgen Bestand haben

Mit dem Projekt „Effizienz Plus“ hat Viessmann bewiesen, dass die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung für 2050 bereits im Jahr 2012 mit marktverfügbarer Technik wirtschaftlich sinnvoll erreichbar waren. Hervorgegangen aus diesem Projekt liefert die Etanomics Service GmbH Energie- & Dekarbonisierungskonzepte, die den heutigen Rahmenbedingungen genügen und sich auf die morgigen anpassen lassen.

  • Infografik Effizienz Plus
  • „Effizienz Plus“ - Ressourceneffizienz, Klimaschutz und Standortsicherung am Viessmann Stammsitz in Allendorf (Eder)
    "Mit seinem strategischen Nachhaltigkeitsprojekt „Effizienz Plus“ hat Viessmann gezeigt, dass die energie- und klimapolitischen Ziele für 2050 schon heute erreicht werden können. Durch den Einsatz marktverfügbarer Technik wurde neben der Arbeits- und Materialeffizienz vor allem die Energieeffizienz deutlich erhöht. Der Verbrauch fossiler Energie sank um zwei Drittel, der CO2-Ausstoß wurde um 80 Prozent gemindert.
 In der neuen Energiezentrale werden alle relevanten Energieträger eingesetzt – Öl und Gas genauso wie Biomasse, Sonnenenergie sowie Wärme aus der Luft und dem Erdreich. Einen wesentlichen Beitrag leisten Effizienztechnologien wie Brennwerttechnik und Kraft-Wärme-Kopplung.
 Zur klimaschonenden Erzeugung von Wärme und Strom kommen insbesondere Holzhackschnitzel zum Einsatz, die auf eigenen Kurzumtriebsplantagen erzeugt werden. Dazu werden auf einer Fläche von 180 Hektar Pappeln und Weiden angebaut, die etwa die Hälfte des jährlichen Bedarfs von 7.000 Tonnen fester Biomasse decken."
    © Abbildung: Viessmann Werke
  • Viessmann Heizzentrale

Durch die deutliche Steigerung der Energieeffizienz sowie die Substitution fossiler durch erneuerbare Energien wurde der Verbrauch von Öl und Gas um 60% reduziert; die CO2-Emissionen wurden um 80% gesenkt.

Auf der Verbraucherseite sorgen dafür energieoptimierte Produktionsanlagen und -prozesse, eine konsequente Wärmerückgewinnung sowie eine verbesserte Wärmedämmung der Gebäude.

In der Energiezentrale kommen alle zukunftsweisenden Technologien zum Einsatz, zum Beispiel hocheffiziente Brennwerttechnik und Systeme zur Kraft-Wärme-Kopplung aus erneuerbaren Energieträgern. Außerdem werden fossile Brennstoffe zunehmend durch regenerative Energien substituiert. Im Vordergrund stehen dabei der Einsatz von fester Biomasse und Biogas, die Nutzung von Sonnenenergie aus thermischen Solar- oder Photovoltaik-Anlagen sowie von Luft- oder Erdwärme mittels Wärmepumpentechnologie.

Kerngedanke im Projekt Effizienz Plus ist immer die konsequente Vernetzung der einzelnen Systemteile und besonders die Abwärmenutzung. Für eine umfassende Energieeffizienz ist nicht nur eine werksüberspannende Gebäudeleittechnik relevant, auch die Daten aus den einzelnen Produktionsprozessen sind als Eingangsgrößen wichtig.

Mit einem Energiecockpit können die Gebäude- und Anlagendaten direkt mit dem aktuellen Status der Produktion abgeglichen werden. Aus dieser Logik heraus entsteht Effizienz.

  • Reduktion der Emissionen um 80% (31.000 t/a)
  • Reduktion fossiler Endenergie um 60% (> 60 GWh)
  • Wärmeerzeugung des gesamten Standorts zu über 80% durch erneuerbarer Energien
  • Vollständige Transparenz der Energiekosten in allen Wertschöpfungsstufen
  • über 1 MW elektrische Erzeugerleistung am Standort
  • Halbierung der thermischen Erzeugerleistung am Standort bei gleicher Versorgungssicherheit
Dr.-Ing. Timm Rössel, M.Sc.

Wir beraten Sie gerne

Dr.-Ing. Timm Rössel, M.Sc.

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel.: +49 6105 320089 - 0

E-Mail schreiben

Manuel Fath

Wir beraten Sie gerne

Manuel Fath

MBA | Dipl.-Energiewirt (FH)

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel.: +49 6105 320089 - 15

E-Mail schreiben

Asmus Korporal

Wir beraten Sie gerne

Asmus Korporal

MBA | Dipl.-Ing. Energie- und Verfahrenstechnik

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel.: +49 6105 320089 - 12

E-Mail schreiben

Tomas Hecker

Wir beraten Sie gerne

Tomas Hecker

Projektleiter

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 33

E-Mail schreiben

Grant Sivula

Wir beraten Sie gerne

Grant Sivula

M.Sc. Regenerative Energiesysteme

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 11

E-Mail schreiben

Mario Bially

Wir beraten Sie gerne

Mario Bially

M.Sc. Wirtschaftsingenieur

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 35

E-Mail schreiben

Saeed Raisi

Wir beraten Sie gerne

Saeed Raisi

M.Sc. Energy Science and Engineering

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 34

E-Mail schreiben

Kerstin Roßberg

Wir beraten Sie gerne

Kerstin Roßberg

Controlling/Unternehmenskommunikation

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 17

E-Mail schreiben

Alexander Cipak

Wir beraten Sie gerne

Alexander Cipak

M.Sc. Verfahrenstechnik der Energieumwandlung

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 0

E-Mail schreiben

Christoph Casper

Wir beraten Sie gerne

Christoph Casper

M.Sc. Ingenieur Energie- und Gebäudemanagement

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 0

E-Mail schreiben

Thomas Föth

Wir beraten Sie gerne

Thomas Föth

Dipl.-Ing. Umwelttechnik

 

Etanomics Service GmbH
Gutenbergstraße 12
63263 Neu-Isenburg
Tel +49 6105 - 320089 - 0

E-Mail schreiben

Dirk Carsten Büttner

Wir beraten Sie gerne

Dirk Carsten Büttner

Dipl.-Ing. Verfahrens- und Umwelttechnik

 

Etanomics Service GmbH
Zionskirchstraße 73a
10119 Berlin
Tel +49 6105 320 089 - 0

E-Mail schreiben